Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

And dieser Stelle sollte ich mich nun vorstellen. Leider bin ich aus anderweitigen rechtlichen Verpflichtungen, noch nicht in der Lage, mich namentlich zu offenbaren. Dies folgt natürlich umgehend nach Abschluss der notwendigen Veränderungen.

Derweil nutze ich mal einfach den Namen: Rick Nelson als Pseudonym

Nach langjähriger Burnout-Phase mit Depressionen konnte ich positive Erfahrungen mit psychotherateutischen Einrichtungen machen. Zu lernen, woher Depressionen kommen, heisst auch, sich anderen, die die gleichen Erahrungen machen, gegenüber zu öffnen. Als Erkenntnis steht, das ich mein Leben ändern will, weil es zu kurz und wertvoll ist. Wir können lernen, wieder mehr im "Jetzt und Hier" zu leben und die "kleinen Dinge des Lebens" wertzuschätzen. Mit Achtsamkeit und vorsichtigem Optimismus etwas tun, was einem gut tut!

Leider sind wir ja gezungen uns mit "Arbeit" das Leben zu sichern. Deshalb möchte ich nun eine positive Arbeit aufnehmen, die mich erfüllen kann. Da ich seit jeher ein alter Rock'N'Roller mit der Leidenschaft für die 50er bin, sowohl musikalisch als auch was Mode, Accessoires und Style angeht, passt meine Idee, ein Nostalgie-Café zu eröffnen, sehr gut zu dem postitiven Effekt, auch für andere eine Oase des Wohlbefindens mit Gesprächen und vertrauten Genüssen aus der Jugend zu schaffen.

Den realistischen Optimismus zu verwirklichen, heißt, den Plan mit möglichst breiter Unterstützung und sozialem Umfeld umzusetzten. Dafür brauche ich Eure bzw. Ihre Hilfe!

Den Kaffeeröster aus Italien haben wir schon.

Da ich selbst kein Bäcker oder Konditor bin, benötige ich auch in dieser Hinsicht konkrete und verlässliche Unterstützung. Mit zwei einheimischen Produzenten bin ich bereits im Kontakt.

Eine Schokoladen-Manufaktur soll uns ferner mit handgemachten Pralinien und Schokoladenkreationen verwöhnen.

Von Bio-Bauern in der Region sollten die einfachen und guten Zutaten kommen. Am besten wäre, wenn man z.B. sagen könnte, das das Ei in jenem Kuchen von der glücklichen Henne Berta stammt.

Bitte kontaktiert mich zunächst per Mail über

 

Telefonnummer: XXXXXXX

E-Mail-Adresse: info@nostalgiecafe-käsekuchen.de

  • Sie können unser Café-Projekt in diesem Stadium gerne unterstützen

             Wir benötigen Ihre Hilfe, um das Projekt zu realisieren, zB.:

  1. Standortsuche - Wir suchen noch einen preiswerten Standort im Raum Witten,
    ideal mit Parkplätzen und Außenbereich, evtl. als Unternehmensnachfolger
  2. Ausstattung - Alte dekorative Möbel und Accessoires von den 40er bis 80er Jahren,
    insbesondere gut erhaltene Cocktailsessel und Tische. Eine Jukebox wäre ein absoluter Traum,
  3. Cafe-Ausstattung
  4. tatkräftige Unterstützung
  5. finanzielle Förderung; Sponsoring
  6. weitere Ideen???

Weitere Infos zu Zeit unter Kontakt (s.o.)